Alternative Energien – eine Alternative?

Es ist zwar nicht immer alles Bio, wo Bio drauf steht, das hat uns der jüngste Bio-Etiketten-Schwindel gezeigt, aber es geht auch nicht ohne Bio. Zumindest was die Zukunft unserer Energieversorgung angeht. Die fossilen Brennstoffe neigen sich im Laufe dieses Jahrhunderts unweigerlich dem Ende zu, da bleiben uns als Ausweg nur noch die alternativen Energien. Wie da wären Bioenergie, Geothermie, Solarenergie, Wasserkraft und Windenergie.

Auf den ersten Blick klingt das alles sehr nett und natürlich, schaut man sich die Gesamtbilanz der einzelnen alternativen Energien an, dann sieht das nicht mehr ganz so rosig aus. Was gab es in den letzten Jahren für Diskussionen um die Sinnhaftigkeit und Umwelt-Bilanz von Windkraftanlagen. Und auch die Bioenergie musste in jüngster Zeit einiges an Federn lassen, insbesondere die Bilanz der Biokraftstoffe hat es kräftig zerhagelt. Einer EU-Studie zufolge wird durch die Gewinnung von Biosprit so viel Kohlendioxid freigesetzt, dass dadurch die EU-Klimaziele gefährdet werden.

Man könnte also sagen, nicht überall wo alternative Energie draufsteht, ist auch eine Alternative drin. Zumindest wenn man es aus Sicht der Umwelt betrachtet. Und genau aus dieser Sicht sollte man sich des Problems annehmen. Eine weitere Alternative zum Energie verbrauchen ist das Energie sparen. Auch hier sind wir noch meilenweit vom Möglichen entfernt. Denn wo immer man sparen kann, trifft man auch auf einen Zweig unserer Wirtschaft, der von unserer Verschwendungssucht lebt. Ganz zu Schweigen von unserer Bequemlichkeit. Solange wir Energie im Überfluss zu moderaten Preisen konsumieren können, sparen wir uns das Energiesparen. Sehr trauríg.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *