Whitney Houston ist gestorben

Im Jahre 2009 starb Michael Jackson. In 2011 folgte ihm Amy Winehouse. Und jetzt ist Whitney Houston tot. Jackson wurde 50 Jahre alt. Amy Winehouse schaffte es auf 27 Lenze. Und jetzt ist Whitney Houston im Alter von 48 Jahren gestorben. Sie alle hatten das geschafft, von dem Millionen Menschen träumen. Sie waren berühmt, sie waren erfolgreich, sie hatten Millionen von Fans. Sie haben Preise abgeräumt wie nur wenige andere, sie haben Platten verkauft in unvorstellbaren Mengen. Mit ihren goldenen, platinierten und diamantenen Schallplatten konnten sie ganze Wände tapezieren.

Und doch ist Ruhm und Erfolg anscheinend nicht alles. Sie waren Stars, sie haben auf dem Höhepunkt ihrer Karriere Millionen über Millionen gescheffelt – doch am Ende war von ihrem viel verdienten Geld nicht mehr viel übrig geblieben. Comeback Versuche scheiterten, Drogen- und Alkohol-Probleme gingen durch die Schlagzeilen und Pleite-Gerüchte machten die Runde. Einfach erschreckend, welch hohen Preis die Stars und Sternchen heute zahlen müssen, für ein vermeintlich tolles und erfolgreiches Leben. Und am Ende stellt sich heraus, Glück und Zufriedenheit sind oftmals nicht im Preis inbegriffen.

1 Gedanke zu “Whitney Houston ist gestorben”

  1. Wer weiß, vielleicht war sie ja glücklich. Erfolg kann einen Menschen durchaus ausfüllen. Viele wollen dann erst noch mehr und mehr haben und rutschen so eben von einem Rausch in den nächsten.

Schreibe einen Kommentar